Kompakter 3-in-1 Funk-Controller für die Fernüberwachung im Schienenverkehr

Moxa ioPAX 5540

Moxa ioPAX 5540

Infrarail 2014, Stand C22

München, 17. April 2014

Moxas RTU-Controller der Serie ioPAC 5500 sind robuste, kompakte Geräte für die Netzwerkautomatisierung, die ein GPRS/HSPA Funkmodem, einen E/A-Controller und einen Datenlogger in einem einzigen Gerät mit Metallgehäuse vereinen.

ioPAC 5542 Controller liefern extreme genaue Daten und geben Ingenieuren damit ein leistungsfähiges Werkzeug zur Identifizierung ungewöhnlicher Zustände an die Hand, wodurch Fehlfunktionen der Ausrüstung von Schienenverkehrsfahrzeugen prognostiziert und verhindert werden können. ioPAC 5540 RTU Controller sind EN 50155, EN 50121-3-2 und EN 50121-4 konform und widerstehen garantiert den starken Vibrationen und anderen rauen Bedingungen der Schienenverkehrsumgebungen.

RTUs für die Fernüberwachung im Schienenverkehr

ioPAC 5540 unterstützt die Standalone-Datenerfassung mit einem Speicherplatz, der bis auf 32 GB erweitert werden kann. Der Remote E/A-Controller verfügt über Moxas patentierte Software Active OPC Server, die es erlaubt, Kommunikation per Push-Technologie von der Geräteebene zurück zur Leitstelle zu senden, ohne die traditionelle Polling-Architektur zu nutzen. Active OPC erzeugt deutlichen Mehrwert, wie reduzierten Datendurchsatz, niedrigere Hardware-Kosten sowie geringere Installations- und Wartungskosten. Zusätzlich dazu liefern die RTU-Controller mit ihrer hohen Messwert-Genauigkeit, der Vorab-Aufnahme vor Ereignissen, einem Millisekunden-Zeitstempel und entweder C/C++ oder IEC 61131-3-Programmierplattformen hohe Präzision sowie komfortable Programmierwerkzeuge für Remote E/A-Lösungen.

Für den zuverlässigen Einsatz in rauen Schienenverkehrsanwendungen verfügen die ioPAC 5500 Standalone-Controller über hohen ESD- und Überspannungsschutz, erweiterte Betriebstemperaturen von -40 bis 75°C (-30 bis 75°C bei den HSPA Modellen), und sie sind UL/cUL Class 1 Division 2 sowie ATEX Zone 2 zertifiziert. Für Netzwerkredundanz und Kommunikationssicherheit bieten die ioPAC 5500 Geräte zwei 10/100 Mbps Ethernet Ports, die zu einem einzigen Uplink verbunden werden können sowie zwei per Software wählbare serielle 3-in-1 Schnittstellen.

ioPAC 5540 RTU-Controller sind mit zwei seriellen 3-in-1 RS-232/422/485 Ports ausgestattet, was die komfortable und günstige Anbindung serieller Geräte entlang der Schienen ermöglicht. Die Controller können ebenfalls benutzerspezifische serielle Modbus-Tags erstellen, um serielle Daten von Leistungsmessern und Sensoren in Zügen in OPC Tags zu übersetzen, und sie können aktualisierte Tag-Daten aktiv an einen OPC-Server senden. Die Kombination dieser Funktionen ermöglicht schnelle E/A-Antwortzeiten und akkuratere Datenerfassung, als in Polling-Systemen. Mit Ausnahme der aktiven seriellen Tag-Funktion bietet ioPAC 5540 transparente serielle Tunnel und Modbus-RTU Kommunikation für die Anbindung von Geräten von jeglichem Punkt entlang der Strecke an die zentrale Leitstelle.

Einfache Systemkonfiguration und Wartung mit RTUexpress

RTUxpress ist ein intuitives, anwenderfreundliches Offline-Installationswerkzeug für die Basiseinstellung, die Verwaltung von tags und die Konfiguration der Dienste des ioPAC 5542 RTU Controllers. Moxa stellt RTUxpress und sämtliche künftigen Updates kostenlos zur Verfügung.

Erleben Sie den ioPAC 5542 auf der Infrarail 2014 an Moxas Stand C22!



Archive

twago Service-Anbieter